Mach mit!

Auf dieser Internetseite kannst Du dich aktiv als ehrenamtlicher Autor beteiligen.

Wenn Du Interesse hast, kannst Du hier mit einem Klick zu mehr Informationen gelangen.

go to article

Folgt uns:

Folge uns auf Facebook!Folge uns auf Google+!Folge uns auf Twitter!Folge uns im News-Reader deiner Wahl!Folge uns auf YouTube!Folge uns auf Vimeo!

Newsletter

Hier können Sie unseren Newsletter bestellen oder abbestellen.

go to article
Dmitri Anatoljewitsch Medwedew

Dmitri Anatoljewitsch MedwedewMedwedew

PORTRAITS
Michail Dmitrijewitsch Prochorow
 

Prochorow

  • russischer Milliardär und Politiker
  • Abschluss in internationalen Wirtschaftsbeziehungen
  • Geburtsort: Moskau
  • Geburtstag: 03. Mai 1965

Bisher machte Prochorow lediglich durch sein Vermögen, seine Unternehmen und den Kauf von Sportmannschaften Schlagzeilen. 2011 betrat der drittreichste Mann Russlands die politische Bühne mit mehreren Paukenschlägen. Ist er tatsächlich ein unabhängiger Präsidentschaftskandidat? Von Stefan Bernhardt

Bevor der Milliardär Prochorow seine Kandidatur für 2012 um das Amt des russischen Präsidenten bekannt gab, machte er mit den Querelen um die Partei Rechte Sache auf sich aufmerksam. Die Partei entstand aus einem Zusammenschluss der Union der Rechten Kräfte sowie zwei kleineren Parteien. Prochorow sollte als ihr Vorsitzender mit ihnen bei den Staatsdumawahlen 2011 antreten. Es lief jedoch nicht nach Plan, denn Prochorow zog sich plötzlich zurück, mit der Begründung, Rechte Sache sei eine Marionettenpartei des Kremls. Ein Verdacht, welcher bereits vorher bestand. Im Dezember gab Prochorow seine Präsidentschaftskandidatur für die Wahl im März 2012 bekannt – als unabhängiger Kandidat.

Prochorow profiliert sich derzeit als Putin-Gegner und vertritt öffentlich liberale Positionen. In der neuen Mittelschicht Russlands kann Prochorow mit dieser Position einige Stimmen gewinnen, insbesondere, da sein liberaler Konkurrent Jawlinski nicht als Präsidentschaftskandidat zugelassen wurde. In den sozial schwächeren Schichten und auf dem Land dürfte der Oligarch nur wenige potentielle Wähler ansprechen können. Prochorow verleiht der liberalen Opposition ein neues, junges Gesicht, obwohl sich hartnäckig die Gerüchte halten, dass er ein vom Kreml gestellter und damit falscher Gegenkandidat zu Putin ist. Die Frage, welche sich nun stellt, ist, ob er sich dauerhaft in der Politik engagiert oder dies nur ein Ausflug eines Multimilliardärs ist – das zeigt sich nach den Präsidentschaftswahlen 2012.

Biografie

  • 1989 - 1992: Leiter des Vorstandsdezernates der Internationalen Bank für Ökonomische Kooperation

  • 1992 - 1993: Aufsichtsratsvorsitzender des Internationalen Finanzunternehmens (MFK Bank)

  • 1993 - heute: Aufsichtsratsvorsitzender der Onexim Bank

  • 1998 - 2000: Präsident und Aufsichtsratsvorsitzender der Onexim Bank

  • 2000 - 2001: Präsident von Rosbank

  • 2001 - 2007: Generaldirektor und Aufsichtsratsvorsitzender von MMC Norilsk Nickel

  • 2004: Gründet die gemeinnützige Stiftung Kultur Initiative – Michail Prochorow Stiftung – geleitet von seiner Schwester Irina

  • 2007 - 2011: Präsident der Onexim Gruppe

  • 2008 (Juni - Dezember): Aufsichtsratsmitglied von Norilsk Nickel

  • 2009: Aufsichtsratsmitglied vom Flughafen Scheremetjewo

  • 2010: Aufsichtsratsvorsitzender der IFC Bank

  • 2010 - heute: Aufsichtsratsvorsitzender vom Soglassje Versicherungsunternehmen

  • 2010 - heute: Geschäftsführer von Polyus Gold

  • 2011 (Mai - September): Gewählter Parteiführer der pro-business Partie Rechte Sache

  • 2012: Unabhängiger Kandidat bei den russischen Präsidentschaftswahlen

Interessantes

Bild- und Nutzungsrechte

Artikelnutzung

Portrait (Quelle): Андрей Романенко / Creative Commons-Lizenz